Gewächshaus Test – welche sind besonders beliebt?

Hobbygärtner und Profis können keinesfalls auf ein Gewächshaus verzichten, weil darin die Pflanzen unter optimalen Bedingungen großgezogen werden können. Der Grund: Der Besitzer kann Faktoren wie Luftzirkulation, Temperatur und Luftfeuchtigkeit beeinflussen, sodass sich sogar exotische Gewächse wie Hanfsamen aufziehen lassen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Pflanzen schneller gedeihen, was wiederum den Ertrag steigert. Allerdings gibt es verschiedene Formen von Gewächshäusern, die entweder nach dem Baumaterial oder ihrer Bauform unterschieden werden.

Die verschiedenen Arten von Gewächshäusern

In einem Mini-Gewächshaus finden bis zu vier Pflanzen Platz. Dieses Modell eignet sich bestens für Fensterbänke, wo es den klassischen Blumentopf ersetzt.

In einem Frühbeet-Gewächshaus können Jungpflanzen bestens aufgezogen werden. Die meisten Hersteller verzichten beim Frühbeet auf eine elektronische Heizvorrichtung, weil unter der Anbaufläche Mist ausgebracht wird, welcher für die nötige Wärme sorgt.

Ein Indoor-Gewächshaus lässt sich hervorragend in einer Wohnung oder in einem Haus aufstellen. Natürlich kann dieses Gewächshaus aber auch auf dem Balkon aufgestellt werden. Das Indoor-Gewächshaus hat nur eine geringe Grundfläche, aber mehrere Ebenen, wodurch es einem Regal ähnelt.

Das Haus-Gewächshaus erinnert vom Äußeren her an ein Haus und bietet besonders viel Platz. Die Luftzirkulation wird über Fenster und Luken reguliert. Handelt es sich lediglich um ein halbes Haus, nennt man dies auch Anlehngewächshaus, weil es an einem Gartenhaus oder an der Hauswand befestigt werden muss.

Aus welchem Material besteht das Gewächshaus?

Gewächshäuser können aus verschiedensten Materialien hergestellt werden. Für Hobby-Gärtner empfiehlt es sich aber, ein Gewächshaus aus Kunststoffplatten, etwa Polycarbonat, zu wählen. Der Grund: Bei diesen Gewächshäusern ist das Preis-Leistungs-Verhältnis bestens.

Das ist beim Kauf zu beachten

Zunächst muss sich der Interessent entscheiden, ob die Scheiben aus Glas oder Kunststoff-Platten bestehen sollen. Letztere bieten den Vorteil, dass sie sich variabel gestalten lassen. Anders als Glasplatten, die in einer Standard-Dicke angeboten werden, sind Kunststoffplatten von der Dicke her variabel. Dabei gilt: Die Platten sind umso besser isoliert, je dicker sie sind, was wiederum die Heizkosten reduziert.

Das wichtigste Kriterium besteht jedoch darin, wie viel Platz für die Pflanzen bereit steht. Weil die Setzlinge ausreichend Platz brauchen, sollte sich der Käufer schon im Vorfeld überlegen, welche Pflanzen er im Gewächshaus kultivieren möchte.

Petra Electric KM 42.17 Kaffeepadmaschine Test

Die Petra KM 42.17 verfügt nicht nur über ein internes Druckbrühsystem für die Kaffeepads, sondern auch noch über weitere technische Raffinessen, wodurch der Kaffee erst richtig lecker wird. Damit macht das Kaffee kochen richtig Spaß, denn ab sofort gelingt der Kaffee mit dieser Maschine immer.

4 Funktionen in einer Maschine

Das 4 in 1 System sorgt dafür, dass man nicht nur Kaffeepads benutzen kann, sondern auch bereits gemahlenen Kaffee oder Espresso. Damit kann man die KM 42.17 in jeder Situation einsetzen und Kaffee nach seinem persönlichen Geschmack zubereiten.

Die professionelle Milchschaumeinheit sorgt dafür, dass man per Knopfdruck einen angenehm warmen, cremigen Milchschaum bekommt. Um die Stromkosten niedrig und das Wasser lange heiß zu halten, wurde der Heißwasserboiler aus Edelstahl hergestellt. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass der Boiler dadurch sehr leicht zu reinigen ist und Bakterien somit keine Chance haben.

Um dem Kaffeetrinker einen größtmöglichen Genuss zu bieten, hat die Petra Kaffeepadmaschine einen eingebauten Aktivkohlefilter mit Wechselanzeige. Somit wird das Wasser einfach aber effektiv gereinigt.

Der Kaffeeauslauf ist übrigens höhenverstellbar und ermöglicht es, Tassen bis zu einer Höhe von 110 mm zu verwenden. Und da immer etwas daneben gehen kann, verfügt die Kaffeepadmaschine – Petra 42.17 über eine herausnehmbare Auffangschale, welche auch leicht zu reinigen ist.

Fahrradtasche von Vaude

PetraElectric4217

Marke: Petra Electric KM 42.17

Preis: ab 74 Euro

Zum Testbericht

 1 oder 2 Tassen mit Druckbrühsystem

 4 in 1: Kaffeesoftpads, gemahlenem Kaffee oder Espresso, Instantgetränke & Milchschaum

 separater Heißwasserauslaf für Tee

 Perfect Crema System

 mit Überhitzungsschutz

Fazit:

Die Petra KM 42.12 ist eine Multifunktions-Kaffeepadmaschine für individuellen Kaffeegenuß.

Schaut man sich den aktuellen Markt der Kaffeepadmaschinen einmal genau an – muss man einfach feststellen, dass die Petra KM 42.17 das beste Preis-/Leistungsverhältnis hat!

Aus diesem Grund können wir dafür eine absolute Kaufempfehlung aussprechen!

Die perfekte Schlafzimmereinrichtung: darauf kommt es an

Wer Probleme beim Einschlafen hat, nachts immer wieder wach wird oder nach dem Aufstehen unter Müdigkeit leidet, obwohl er eigentlich ausreichend geschlafen hat, besitzt möglicherweise nur das falsche Schlafzimmer. Denn die räumliche Umgebung trägt erheblich zum Schlafkomfort bei. Anbei einige wichtige Tipps für die richtige Schlafzimmereinrichtung

Wichtig: weder Licht noch Technik haben im Schlafzimmer etwas zu suchen

Ein erholsamer Schlaf wird durch Helligkeit erheblich gestört. Nach Möglichkeit sollten deshalb alle unnötigen Leuchtquellen, dazu gehören auch Radiowecker mit großen Leuchtziffern, beseitigt werden. Das Licht von draußen lässt sich durch Rollläden oder einen blickdichten Vorhang verbannen. Sollte es immer noch zu hell sein, kann eine Schlafbrille Abhilfe schaffen.

Jegliche Technik sollte aus einem guten Grund aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Denn wenn beispielsweise ein Computer im Schlafzimmer steht, bekommt der Besitzer häufig den Kopf nicht ausreichend frei für einen erholsamen Schlaf – die Gedanken kreisen nämlich unwillkürlich um die Arbeit, was viele Betroffene mit Stress verbinden. Und auch der Fernseher sollte aus dem Schlafzimmer verbannt werden, weil dieser dazu verleitet, länger das Programm zu schauen als für einen gesunden Schlaf gut ist. Handy oder Telefon sollten nur im Notfall mit ans Bett genommen werden. Der Grund: Viele Menschen können nicht abschalten, wenn sie das Gefühl haben, dauernd erreichbar zu sein.

Aus einem anderen Grund sollten besser keine Pflanzen im Schlafzimmer stehen: Einerseits kann sich auf deren Blättern rasch Staub ansammeln, welcher sich nur schwer entfernen lässt. Zudem besteht die Gefahr, dass sich in der Pflanzenerde Schimmelsporen bilden, welche sich über die Luft verteilen und Asthma oder Allergien begünstigen können.

Auf die Einrichtung kommt es an

Bezüglich der Ausgestaltung des Schlafzimmers sollten sich Verbraucher besser an warme Farbtöne wie Orange oder Rot halten. Grün- und Blautöne hingegen gelten als kalte Farben, die einen gesunden Schlaf erschweren. Auch die Vorhänge und Bettwäsche sollten nach Möglichkeit warme Farben besitzen, weil diese ein Gefühl von Geborgenheit ermitteln.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der zu einem gesunden und erholsamen Schlaf beiträgt, ist natürlich auch die passende Matratze. Ein umfangreiches Sortiment an Matratzen für jeden Bedarf hat der Hersteller Schlaraffia in seinem Programm.